Der Königsfrosch

Die allermeisten kennen das Märchen vom

Froschkönig

eine wunderschöne Prinzessin muss sich sehr lange überwinden bis sie eines Tages tatsächlich dem kleinen, hässlichen aber sprechenden Frosch einen zärtlichen Kuss gibt.

Sofort verwandelt sich der kleine grüne Frosch in einen wunderhübschen Prinzen.

Sie heirateten und wurden König und Königin.

Soweit die einfache und schöne Geschichte vom Froschkönig.

Doch heute wird alles hinterfragt – 

vieles was möglich ist, ist auch umgekehrt möglich

Und so entstand die Variante vom

Königsfrosch

Ein sehr angesehenes Königspaar, sie eine ehemalige Prinzessin aus dem Reich der Inkas und er ein blauer Prinz aus dem Reich der Pfeffersäcke, die beiden heiraten.

Sie leben lange und zufrieden zusammen.

Irgendwann küsste die Prinzessin dann ihren Königsgemahl und Schwups –  verwandelte sich der blaue Prinz in einem kleinen hässlichen grünen Frosch.

Er hüpft aus dem Schloss raus, über die große Wiese runter zum Strand.

 Dann macht er noch  die letzten zwei oder drei großen Hüpfer und Sprünge und der Frosch verschwindet im Meer.

Da hat er sich dann wohl so gut gefühlt, dass er nie wieder zurückgekommen ist.

Das ist dann die Geschichte vom Königsfrosch –  welche die  Prinzessin gelegentlich erzählt, wenn sie am Fenster steht und aufs Meer rausschaut.